KOMMUNIKATIONS-WORKSHOPS - Power mit Reteaming

Seminar A: Teamentwicklungsworkshop mit Reteaming


Wenn ein Team von Konflikten beherrscht wird oder einfach nicht mehr richtig motiviert ist, gibt es eine Möglichkeit wieder neuen Schwung in die Gruppe zu bringen: mit Reteaming! Beim Reteaming konzentriert sich die Gruppe auf EIN gemeinsames Ziel, den Gewinn für jedes einzelne Gruppenmitglied dabei, die evtl. ungenutzten Ressourcen im Team und auf eine realistische Erreichung dieses Zieles mittels Maßnahmenplan. Bei Reteaming gewinnt jeder – Führungskräfte und Mitarbeiter gleichermaßen. Reteaming ist eine einfache Methode ein Team durch kleine Schritte zusammenzuschweißen, zu motivieren und wieder arbeitsfähig zu machen.

  • Gemeinsam wandeln das Team und die Führungskraft Problemen in korrespondierende Ziele
  • Entwicklung des persönlichen DREAM TEAMS und Erarbeitung eines konkreten Maßnahmenplans
  • Einbau von Reflexionsinseln und Fortschrittsmonitoring in den Arbeitsalltag
Ihr Nutzen:
  • Lösungsorientiertes Arbeiten ohne „Problemteufelskreis“ – aus Problemen werden Ziele
  • Klare Regeln, klare Ziele und eine eindeutige „Marschrichtung“ für große Fortschritte
  • Die Motivation und Identifikation aller Beteiligten durch Klarheit fördern
  • Vorhandene Ressourcen aller Teammitglieder werden optimal genutzt
Für 4 – 14 Mitarbeiter und Führungskräfte

Seminar B: Theater-Workshop – Präsenz- und Selbstbewusstseinstraining

Es gibt keine bessere Schule als das Theater – nirgendwo sonst beschäftigt man sich so intensiv mit Körperhaltung, Gestik, Mimik und dem überzeugenden, authentischen Auftreten einer Person. Im Theaterworkshop erhalten Sie die Möglichkeit sich Ihrer selbst sicherer und der eignen Ausdrucksstärke bewusst zu werden oder dies auszubauen. Durch Improvisation, Balanceübungen, Anleitung der Trainerin und das gemeinsame szenische Ausarbeiten Ihres (Prosa-)Textes lernen Sie, auf der Bühne ausdrucksstark zu wirken. Und überzeugen Sie erst auf der Bühne, ist jede Besprechung, Präsentation und Auseinandersetzung dagegen ein Klacks.

  • Kennenlernen der eigenen Stimme und persönlichen Außenwirkung (Feedback in der Gruppe)
  • Atem-, Balance- und Konzentrationsübungen für eine (selbst)bewusste Haltung
  • Arbeit an Ausdruck, Gestik, Mimik und persönlichem Auftreten mittels selbstgewählter Theatertexte
Ihr Nutzen:
  • Einblick ins eigene sowie Ausbau des persönlichen Wirkungsrepertoires
  • Gewinn an individueller Ausdrucksfähigkeit und -stärke
  • Sensibilisierung für eigene Stärken und Ressourcen
  • Ausbau von Selbstbewusstsein und Sicherheit
Für 4 – 10 Mitarbeiter, Führungskräfte